Warning: Illegal offset type in isset or empty in /www/htdocs/w01a86f1/lions-barbarossa.de/wp-content/plugins/wp-optimize/minify/class-wp-optimize-minify-front-end.php on line 706

Warning: Illegal offset type in isset or empty in /www/htdocs/w01a86f1/lions-barbarossa.de/wp-content/plugins/wp-optimize/minify/class-wp-optimize-minify-front-end.php on line 801

Ausflug auf’s Land

von Sep 27, 2019Projekte

Henriette Wouters-Schumbeck

Henriette Wouters-Schumbeck

Zweiter „Ausflug auf’s Land“ für behinderte Kinder und deren Familien.

Trotz leichter Bewölkung und zeitweisen Regens war der diesjährige „Tag mit Josy“ auf dem privaten Grundstück unserer Lions Freundin Babette Johann in Angermund ein voller Erfolg.

Wieder wurden kleine Patienten der Gerresheimer Klinik mit dem Planwagen am 07.09.2019 aus Kaiserswerth abgeholt, um dann auf der Reitanlage direkt zu den Pferden und Ponys zu eilen, oder erst einmal ihren Appetit zu stillen.

Auf der Reitanlage wurden die unermüdlichen Vierbeiner und deren Betreuer durch die intensive Freude der Kinder mehr als belohnt.

Besondere Höhepunkte

Aber neben dem Kontakt zu den Vierbeinern, dem Obst-Gemüse-Kuchen-Grillwurst-Büffet und der reichhaltigen Getränke-Auswahl erwartete die großen und kleinen Gäste zwei Highlights.

Zum einen spendete das Weltspiegel Kino in Mettmann Freikarten für den Film „Pets 2“ für alle interessierten – und, na klar – begeisterten Kinder. Auch große Filmposter konnten ausgesucht und fürs Kinderzimmer mitgenommen werden.

Das zweite Ereignis begeisterte jedoch die Großen und die Kleinen gleichermaßen!

Michael Rensing, der Torwart von Fortuna Düsseldorf, beehrte uns und sprach eine Einladung für ein Heimspiel des Clubs an alle interessierten Gäste. Da wollte der Run auf die Eintragungsliste und ein Foto mit Michael Rensing gar nicht aufhören und wir alle genossen die Freude und frohe Stimmung.

Die Größe und Ausstattung dieses Festes konnte uns Lions nur durch die großzügigen Spenden vieler einzelner Privatpersonen und Firmen gelingen. O-Ton der Organisatorinnen:

„Für ein solches Programm öffnen sich uns die Herzen und Türen derer, die wir ansprechen.“

Auf diesem Weg unseren herzlichen Dank an alle tätig Helfenden, wie auch an die Sach- und geldspendenden Unternehmen.

Die strahlenden Augen – nicht nur der Kinder, sondern auch der Eltern – sowie zahlreiche Dankesschreiben ermutigen uns, in pandemiefreien Zeiten den Josy-Tag fortzuführen.